Das EGW wird 25

Im Jubiläumssommer wird im Emmental ein Themenweg zur Versöhnung eröffnet. Für September plant das Evangelische Gemeinschaftswerk ein grosses Fest. Zum Auftakt blickt die Redaktion des Magazins wort+wärch auf die letzten Jahrzehnte zurück.

Zum Jubiläumsjahr hat die Leitung EGW ein neues Leitthema definiert: Begeistert von Gott Brücken bauen! Die Co-Präsidenten des EGW stellen das Leitthema im Sonderheft vor.

Das Heft umkreist Identität und Auftrag des EGW: Wie kam es zur Vereinigung zweier seit 1908 getrennter landeskirchlicher Gemeinschaften? Welchen Kurs nahm das EGW mit seinen Gemeinden und Arbeitszweigen? Wo steht das Gemeinschaftswerk in der Kirchenlandschaft?

Auf 48 Seiten findet sich ein fünffacher Rückblick: Vom Traum der Wiedervereinigung von Evangelischer Gesellschaft und Landeskirchlicher Gemeinschaft bis zum tatsächlichen Zusammenschluss an Neujahr 1996 war ein weiter Weg. Ein zweiter Text skizziert Spannungen, Wagnisse und Konstanten im EGW. Erinnerungen eines Leiters, die über 70 Jahre zurückreichen, ein Gespräch über Entwicklungen in der Jugendarbeit und das Portrait eines Sozialunternehmers schliessen sich an.

Die Vielfalt der Bezirke, in denen das EGW lebt, spiegelt sich in Bildern und in einen "Hoch auf die Ortsgemeinde!". Grussworte von Verantwortlichen befreundeter Kirchen, Verbände und Schulen zeigen die Landschaft, in der sich das EGW bewegt. Vier Cartoons verdeutlichen, was Kirche ausmacht.

Das Sonderheft ist kostenlos erhältlich im Haus des EGW, Längackerstrasse 18, 3048 Worblaufen. Schreiben Sie ein Mail an redaktion [at] egw.ch (.)