EGW Berichte

Wie gestalten wir den Lobpreis mit Liedern, die uns verbinden? Rahel Tiefenbach vom EGW Waltrigen, Michael Zahnd vom EGW Langenthal und Markus Dolder diskutieren.

Konflikte und Kränkungen hinterlassen Wunden und rauben die Lebensfreude. Was hilft? Evelyne Schären lud an der Eigen-Konferenz in den „Zug der Versöhnung“ ein.

Versöhnung beginnt mit dem Tod von Jesus am Kreuz. Sie ist der Durchbruch zum Leben in Fülle. Die Eigen-Konferenz machte Mut, Versöhnung weiterzutragen.

Bei Gott ist Leben. Er gibt Menschen, die von ihm getrennt sind, Zugang zu sich. Die Eigen-Konferenz 2019 beleuchtete Versöhnung im Alten Testament.

Ohne Vergebung können wir nicht leben. Wie gehören Vergeben und Versöhnung zusammen? Die Eigen-Konferenz 2019 ging tief.

Schmetterlinge verzaubern. Wir staunen über ihr Werden aus der Raupe: ein Gleichnis fürs Leben des Christen. Debora Sommer legte es im Mai 2019 den Mitarbeitenden des EGW vor.

Wie gehen kleine Gemeinden mit ihren begrenzten Möglichkeiten um? Die Frage wurde an der ersten Delegiertenversammlung des EGW am 27. April breit diskutiert.

Das EGW Kerzers hat am ersten Aprilwochenende sein Zentrum Kreuzgasse 8 mit einem farbigen Fest eingeweiht.

Das Forum «Hören auf Gott» trägt dazu bei, dass in den EGW-Gemeinden das bewusste Hören, Weitergeben und Empfangen von Impulsen des Heiligen Geistes in einer guten Art gepflegt wird.

Am ersten EGW-Jugendleitertag+ in Aeschi stellten sich die Teilnehmenden unbequeme Fragen.

Im Vordergrund der Herbst-Delegiertenversammlung des EGW stand das Budget 2019. Die vorgeschlagene Lohnerhöhung für die Mitarbeitenden wurde nach Diskussion klar befürwortet.

Vom Holz, das für den Klangkörper der Geige bearbeitet wird, lässt sich lernen: Der Geigenbauer Martin Schleske gab dem Jahresfest 2018 des EGW einen eigenen Ton.

An der Eigen-Konferenz 2018 war Gott in seiner überweltlichen Majestät und Liebe zu erleben. Abschnitte der Offenbarung gewährten „Himmlische Aussichten“.

Die Gemeinde im Oberaargau, die aus allen Nähten platzt, kriegt Darlehen der EGW-Einlagekasse, um den Kauf und Umbau zweier Häuser in Weier zu finanzieren. Jahresrechnung und Jahresbericht wurden gutgeheissen.

Der BESJ erachtet die enge Verbindung der Jungscharen zur Gemeinde als wichtiger als die J+S-Anerkennung.

Seiten