Eigenjugendabend

Heiss für Jesus

Für den Jugendabend mit Jeffrey Masquiren und seinem Team wird der Vorplatz der Scheune zur Bühne. Band-Collection aus Biel führen in den Lobpreis Gottes hinein mit der Bitte, dass er die Tore des Himmels öffnet. Wer als sein Kind angenommen ist, kann ohne Angst leben. Philipp Jampen vom Kernteam Jugend und Anna Held suchen in einem Quiz den heissesten Teilnehmer.

Jeffrey Masquiren aus Solothurn stellt sich vor: Vor 37 Jahren hat Jesus ihn gerettet, aus Verletzungen und Drogensucht. Die hundert Jungen auf dem Eigen sieht er verbunden mit Brüdern und Schwestern auf der ganzen Welt. „Eine Riesen-Familie ist hier in Bewegung.“ Vor der Predigt geben seine Frau, ihre Tochter und eine Freundin Worte der Ermutigung und Weisung an Einzelne weiter.

Masquieren macht klar: „Es kann nicht sein, dass du ein bisschen christlicher heimgehst, als du gekommen bist. Da wäre der Abend versifft.“ Ein Mann wird zur Entscheidung aufgefordert: guter Christ – oder radikaler Nachfolger? Als Parallele zum Sendschreiben an Laodicea (Offenbarung 3,14,22) beschreibt Masquieren eine selbstzufriedene Haltung, die er bei vielen antrifft: Ich bin reich, auch noch christlich – so ist es gut. „Wer hat Sehnsucht, das Reich Gottes noch mehr zu sehen? Mit Jesu Augen?“ Das schliesst nicht nur Schönes, sondern auch Trauriges und Tragisches ein. Jeff Masqieren schliesst mit dem Aufruf, „heiss für Jesus“ Menschen anzusprechen und sie auf Ihn hinzuweisen.

Input von Jeffrey Masquiren. Hier gehts zum Podcast

Und hier geht's zu den Hammer-Bildern vom letzten Jugendabend.

 

About Eigenjugendabend

An der Eigen-Konferenz gehört der Samstagabend den Jungen. Wir treffen uns in einer gemütlichen Atmosphäre, loben und preisen Gott, hören einem Referenten zu, lassen uns herausfordern und geniessen die spezielle Atmosphäre auf der Heubühne auf dem Hof Eigen in den Emmentaler Hügeln. www.eigenkonferenz.ch