«Zur Liebe ist das menschliche Herz geschaffen»

In zwölf Aufsätzen zu Gotthelf schildert Alfred Reber den Freund der Armen, den Kämpfer für Volksbildung, den Sprachkünstler und politischen Pfarrer in den Umbrüchen des 19. Jahrhunderts. Manche Beobachtungen Gotthelfs sind so klarsichtig, dass wir sie für unsere Zeit lesen können.
Sechzig Jahre hat sich Alfred Reber mit dem Berner Dichter befasst. Dessen unübertroffen kernige Sprache ist in zahlreichen Abschnitten wiedergegeben. In seinem Alterswerk, Summe seiner Forschungen, berücksichtigt Reber auch Zeitungstexte, Schul- und Gesangbücher und Zeitgenössisches zum Schul- und Armenwesen, um den sozialen und kulturellen Hintergrund der Romane und Erzählungen sichtbar zu machen.
Alfred Reber hat auch die Predigten des jungen Gotthelf, die seit kurzem kritisch ediert vorliegen, durchforscht. Er spürt dem Werden seines Stils, dem biblischen Fundus seiner bildhaften Sprache und seinem Verständnis des Menschen nach.

Alfred Reber
«Zur Liebe ist das menschliche Herz geschaffen»

Betrachtungen zu Gotthelfs Wirken
264 Seiten
Gebunden | Illustrationen
ISBN 978-3-85570-151-3
CHF 34.00

 

Im Webshop bestellen